Was ist ein Stablecoin oder ein AltCoin?

Der Kryptowährungs-Jargon kann verwirrend sein, und es gibt keine festgelegten Regeln für die Navigation seiner Produkte wie auf einer Website wie Amazon oder Joker123. Die Kryptosphäre ist ein Labyrinth aus seltsamen Begriffen, von denen sich jeden Tag mehr entwickeln. Es ist ein Prozess, der Uneingeweihte unter aufkommenden Begriffen wie „Stablecoin“ und „Altcoin“ verblüfft.

Der einfachste Weg, um die Begriffe zu enträtseln, denen Sie in der Welt der Kryptowährung begegnen, besteht darin, in die Grundlagen einzutauchen. Was ist ein Stable Coin und ist es dasselbe wie ein Altcoin? Die Antworten werden Sie vielleicht überraschen.

Was ist ein Altcoin?

Es überrascht nicht, dass Altcoin für „alternative Münze“ steht. Es klingt beeindruckend, bedeutet aber nur, dass der Kryptowährungs-Token eine Alternative zu Bitcoin, der ursprünglichen Kryptowährung, darstellt. Jede Blockchain-basierte Kryptowährung, die auf Bitcoin folgte, fällt in die Kategorie der Altcoin.

Was ist ein Stablecoin oder ein AltCoin?

Sind Altcoins wichtig?

Das Bitcoin-Konzept begann als Experiment. Die Idee war, ein vertrauenswürdiges Peer-to-Peer-System zu schaffen, um unsere Abhängigkeit von zentralisierten Netzwerken zu verringern. Auf dem Papier war Bitcoin erfolgreicher, als sich irgendjemand hätte vorstellen können, aber die Realität sieht ganz anders aus.

Bitcoin ist nach wie vor schlecht gerüstet, um hohe Transaktionslasten zu bewältigen, da die Autorisierung seiner Transaktionen vom Konsens innerhalb des Netzwerks abhängt. Jeder neue Eintrag reiht sich in eine Warteschleife ein, die auf die Autorisierung wartet, was die Bearbeitungszeiten verzögern und die damit verbundenen Kosten erhöhen kann. Ironischerweise steht das Ergebnis den hochgesteckten Zielen des Bitcoin-Entwicklers diametral entgegen.

Altcoins adressieren diese Ineffizienzen, indem sie Alternativen zu denen anbieten, die im Bitcoin-Netzwerk tätig sind. Es führt das Dezentralisierungsziel von Bitcoin in ein praktischeres Modell mit skalierbaren Alternativen um, und seine Reichweite entwickelt sich, wenn Kryptowährungen immer beliebter werden.
Arten von Altcoins

Altcoins fallen in eine oder mehrere der folgenden Kategorien:

Stablecoins sind vermögensbasiert. Sollte die Währung abstürzen, gibt es immer noch einen Wert in den zugrunde liegenden Vermögenswerten, um die Preise der Altmünzen stabil zu halten.
Mining-Coins bieten sich entwickelnde Optionen – sie entstehen durch das Lösen algorithmischer Gleichungen (ähnlich wie eine Zentralbank Geld für den Umlauf drucken würde). Viele der früheren Versionen von Altcoins fielen in diese Kategorie.
Utility Token sind keine Anlageinstrumente. Vielmehr bezahlen sie für Dienste innerhalb eines Netzwerks. Sie erhalten mit diesen Altcoins keine Dividenden oder Stimmrechte.
Security Token sind das Konzept, das herkömmlichen Börseninstrumenten am nächsten kommt. Anleger kaufen diese Altcoins als Investition und erwarten im Gegenzug Teileigentum oder Dividenden.

Was ist ein Stablecoin oder ein AltCoin?

Warum gewinnen Stablecoins an Popularität?

Die erste Kategorie von Altcoin ist die Stablecoin. Diese Stablecoins unterliegen dank ihrer Asset-Backed-Struktur einer geringeren Preisvolatilität als Standard-Kryptowährungen. Es untermauert ihren Wert und bietet mehr Anlegersicherheit und Schutz vor Marktschwankungen.

Stablecoins stellen einen entscheidenden Schritt in der breiten Akzeptanz von Kryptowährungen als globale Zahlungsmethode dar. Unternehmen riskieren ungern die Schwankungen eines stimmungsgetriebenen Marktes, einschließlich Ereignissen wie dem Bitcoin-Preishöchststand 2017, der innerhalb weniger Wochen um 50% seines Wertes gefallen ist.

In Kombination mit dem Potenzial, dass Altcoins über Nacht scheitern, und der fehlenden Regulierung finden es Mainstream-Player zu riskant, volatile Kryptowährungen als gültige Form der Ausschreibung zu akzeptieren. Stablecoins lösen dieses Problem, indem sie das Risiko auf die Verkäufer teilen, indem sie reale Vermögenswerte erwerben und eine größere finanzielle Stabilität unterstützen.

Das letzte Wort zu Stablecoins vs. Altcoins

Bitcoin ist derzeit die beliebteste „Münze“ der Branche, und alle anderen Währungen nehmen die Bezeichnung Altcoins an. Stablecoins sind eine Art von Altcoin, aber nicht alle Altcoins stellen eine stabile Investition dar. Da Stablecoins eher der traditionellen Währung ähneln, bietet es neugierigen Anlegern eine sicherere Wahl für Online-Shopping oder Gaming-Sites wie Joker123.

Was ist ein Stablecoin oder ein AltCoin?

Leave a Reply

Your email address will not be published.