Vorteile und Risiken der Investition in Kryptowährungen

Kryptowährungen sind neue Vermögenswerte und haben eine sehr ausgeklügelte Arbeitslogik. Daher gibt es immer noch viele Leute, die versuchen, besser zu verstehen, wie man mit ihnen arbeitet.

Digitale Währungen haben einige Vorteile gegenüber physischen Währungen und anderen Zahlungsmitteln. Die Bitcoin.org-Website listet Folgendes für Bitcoins auf:

Zahlungsfreiheit: Mit Bitcoin können Sie jeden beliebigen Betrag sofort überall senden oder empfangen.

Niedrige Gebühren: Derzeit werden Zahlungen mit digitalen Währungen zu niedrigen oder sogar gebührenfreien abgewickelt. Es fallen Gebühren an, wenn Benutzer eine schnellere Bestätigung der Vorgänge durch das System wünschen. Für den Handel im Allgemeinen gibt es auf Bitcoins basierende Dienste, bei denen die Abwicklung von Verkauf und Wertübergabe täglich und zu geringeren Kosten als herkömmliche Methoden wie PayPal oder Kreditkartennetzwerke erfolgt.

Sicherheit: Laut der Website Bitcoin.org können Bitcoin-Zahlungen getätigt werden, ohne die persönlichen Daten des Benutzers mit der Transaktion zu verknüpfen. „Das bietet einen starken Schutz vor Identitätsdiebstahl“, sagt er. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Benutzer das Geld mit Backup und Verschlüsselung schützen kann.

Transparent: Alle Informationen zum Bitcoin-Unit-Angebot sind auf der Blockchain für jedermann verfügbar. Niemand und auch keine Organisation kann das digitale Währungsprotokoll kontrollieren oder manipulieren, da es verschlüsselt ist. Infolgedessen gilt der Bitcoin-Kern als vertrauenswürdig, da er neutral, transparent und vorhersehbar ist.

Vorteile und Risiken der Investition in Kryptowährungen

Wer dagegen auf den digitalen Währungsmarkt wetten möchte, muss sich einer Reihe von segmentspezifischen Details bewusst sein. Einige von ihnen sind:

Akzeptanzgrad: Da eine relativ kleine Anzahl von Menschen digitale Währungen kennt und – noch weniger – nutzt, gibt es nur wenige Einrichtungen, die diese Zahlungsform akzeptieren, wie die Website Bitcoin.org berichtet.

Volatilität: Große Preisanpassungen sind bei digitalen Währungen wie Bitcoin keine Seltenheit. Dies liegt genau daran, dass Kryptowährungen nach und nach an Sichtbarkeit gewinnen, was viele neue Benutzer anzieht und den Vermögenswert am Ende überbewertet.

„Diese Anpassungen ähneln traditionellen Spekulationsblasen: Eine zu optimistische Berichterstattung in der Presse provoziert Wellen von Neuanlegern, um den Preis von Bitcoin in die Höhe zu treiben. Die Ausgelassenheit erreicht dann einen Wendepunkt und der Preis stürzt schließlich ab“, erklärt Ulrich. Einige Analysten stehen diesem Verhalten skeptisch gegenüber, während andere der Meinung sind, dass die Markt- und Systemreifung die Volatilität im Laufe der Zeit tendenziell verringert.

Sicherheit: Während Bitcoin.org die Sicherheit als positiven Aspekt der digitalen Währung bekräftigt, weist Ulrich darauf hin, dass Benutzer, wenn sie nicht aufpassen, Gefahr laufen, ihre Bitcoins zu „löschen“ oder zu verlieren. „Sobald die digitale Datei verloren geht, ist das Geld verloren, ebenso wie hartes Papiergeld“, sagt er.

Ulrich erklärt, dass Wallets für digitale Währungen durch Verschlüsselung geschützt werden können, es jedoch am Benutzer liegt, sie zu aktivieren. „Wenn ein Benutzer sein Wallet nicht verschlüsselt, können Bitcoins durch Malware gestohlen werden“, sagt er. Ebenso müssen sich digitale Geldbörsen vor Hacking schützen – gelegentlich gibt es Nachrichten über Diebstahl.

Kryptowährungskurse: Verfolgen Sie die Preisschwankungen der wichtigsten digitalen Währungen.

Vorteile und Risiken der Investition in Kryptowährungen

So investieren Sie in Kryptowährungen

Es gibt einige Möglichkeiten, Bitcoins und andere Kryptowährungen zu investieren oder zu erwerben. Es ist möglich, Aktien von Kryptowährungsfonds zu kaufen, sie direkt mit einem spezialisierten Broker (auch als Börse bekannt) zu handeln, die digitalen Währungen als Zahlung in einigen Geschäften zu akzeptieren oder sogar zu minen.

Der Erwerb von Fondsanteilen ist eine der einfachsten Möglichkeiten. 2018 erlaubte die brasilianische Wertpapierkommission (CVM) brasilianischen Fonds indirekte Investitionen in Kryptowährungen im Ausland – zum Beispiel den Kauf von Derivaten oder Anteilen an anderen Fonds.

Brasiliens führende Experten für Kryptowährungen zeigen Ihnen, wie Sie besser in diese Anlageklasse investieren können. Entdecken Sie den Cryptoinvestor-Kurs.

Diese Portfolios werden von Brokern und Anlageplattformen vertrieben und einige verlangen relativ geringwertige Investitionen (R$5.000 oder sogar weniger). Fonds können eine gute Alternative für diejenigen sein, die sich dem Kryptowährungsmarkt aussetzen möchten, sich aber nicht sicher fühlen, dies allein zu tun, da die Person, die die Anträge entscheidet und überwacht, ein spezialisierter Manager ist.

Eine weitere relativ einfache Möglichkeit, in Bitcoins und andere Kryptowährungen zu investieren, ist über einen spezialisierten Broker. Es gibt einige Häuser in Brasilien, sogenannte Exchanges, die diese Art von Service anbieten.

Der erste Schritt besteht darin, ein Konto an der Börse zu eröffnen und eine Registrierung mit persönlichen Daten auszufüllen. Sie kann die Vorlage einiger Dokumente oder Kopien davon verlangen, um die Identität des Anlegers zu bestätigen.

Einige Broker verwenden zusätzlich zu den üblichen Passwörtern, wie Token, zusätzliche Schutzmechanismen. Falls es sich um die von Ihnen gewählte Börse handelt, müssen Sie die erforderlichen Aktivierungen vornehmen. Dann einfach Geld auf das Konto überweisen und mit dem Handel beginnen.

Vorteile und Risiken der Investition in Kryptowährungen

Leave a Reply

Your email address will not be published.