Wie sicher ist mein Kryptowährungs-Wallet?

Wer wünscht sich nicht, dass seine Brieftasche voller Bitcoin wäre? Aber selbst wenn, wie sicher ist eine Kryptowährungs-Wallet?

Einführung

Sie haben also kürzlich eine neue Kryptowährung erworben, die Sie in Ihrer Kryptowährungs-Wallet gespeichert haben. Wenn Sie neu in diesem Bereich sind, werden Sie wahrscheinlich Zweifel an der Sicherheit Ihrer Brieftasche haben. In diesem Leitfaden wird eine Aufschlüsselung bereitgestellt, die Ihnen hilft, besser zu verstehen, wie sicher Ihre Kryptowährungs-Wallet ist und ob Ihre Wallet gefährdet ist oder nicht.

Lassen Sie uns zunächst bewerten, was eine Kryptowährungs-Wallet ist, bevor wir eine Entscheidung darüber treffen, wie sicher sie sind. Es ist wichtig, die verschiedenen Typen aufzuschlüsseln, da jede ihre eigenen Vor- und Nachteile hat, die sie für Ihre Bedürfnisse mehr oder weniger geeignet machen.

Wenn Sie noch nie von einer Kryptowährungs-Wallet gehört haben, ist dies in allzu einfachen Worten ein Ort, an dem Sie Ihre Kryptowährung „aufbewahren“ können. Dies ist jedoch für den Fall der Fall, dass Sie nur eine kurze Zeit daran festhalten möchten; für längere Zeiträume sollten Sie zu einer „Cold Wallet“ wechseln. Eine Cold Wallet bezieht sich nur auf einen Offline-Speicher, in dem Sie Ihre privaten Schlüssel sicher aufbewahren können.

Eine Kryptowährungs-Wallet kann Software sein; In diesem Fall ist die Brieftasche kein physischer, konkreter Gegenstand. Ein Beispiel dafür ist eine „elektronische“ Geldbörse. Eine Kryptowährungs-Brieftasche ist in der Tat nicht mehr als eine Metapher; Es ist eine vereinfachte Art, darüber nachzudenken, obwohl die Kryptowährung dort nicht wirklich gespeichert ist.

Stattdessen werden öffentliche Adressen mit Transaktionen verknüpft, die der Blockchain hinzugefügt wurden. Aus diesem Grund kann das Wallet dann die Salden für Sie anzeigen. Aus technischer Sicht dienen sie dazu, private Schlüssel zu speichern, Salden anzuzeigen und ausgehende Transaktionen zu erstellen und zu signieren.

Wie sicher ist mein Kryptowährungs-Wallet?

Elektronische/Software-Wallets

Elektronische Geldbörsen können entweder herunterladbare Software sein oder möglicherweise auf einem Cloud-basierten Dienst gehostet werden. Eine herunterladbare Software-Wallet würde auf Ihrem Computer/Gerät leben und Transaktionen erleichtern. Gehostete Wallets konzentrieren sich meistens auf benutzerfreundliche Schnittstellen, aber während sie ästhetisch ansprechend aussehen, vertrauen Sie einem Dritten, der Ihre privaten Schlüssel aufbewahrt.

Es gibt andere Arten von Software-Wallets, z. B. eine, bei der Sie sie direkt auf Ihrem Computer/Gerät installieren können, die Ihnen, dem Benutzer, Sicherheit über Ihre Schlüssel gewährt. Dies ist natürlich sicherer, als einem Dritten Ihre privaten Schlüssel anzuvertrauen, aber Sie müssen dann regelmäßig Backups erstellen. Wenn Sie dies nicht tun und Ihr Computer/Gerät kompromittiert ist oder einfach nicht mehr funktioniert, verlieren Sie Ihre gesamte Kryptowährung. Vergessen Sie nicht, dass Sie mit dieser Art von Wallet immer noch gehackt werden können.

Hardware-/Offline-Wallets

Allerdings ist nicht jede Kryptowährungs-Wallet softwarebasiert; Wie bereits erwähnt, sind Cold Wallets in der Regel sicherer. Eine andere Art von Kryptowährungs-Wallet könnte so archaisch sein wie ein Stück Papier mit einem zweigeteilten QR-Code, wobei jedes Stück an einem anderen Ort versteckt ist. Wie Sie sich vorstellen können, wäre es für einen Hacker viel einfacher, sich in Ihr softwarebasiertes Wallet zu hacken, als die beiden zerrissenen Zettel in die Hände zu bekommen. Wenn Sie jedoch das Papier oder auch nur die Hälfte davon verlieren, befinden Sie sich in einer ungünstigen Situation ohne Zugriff auf Ihre Kryptowährungs-Wallet.

Eine andere Art von Wallet ist eine Hardware Wallet. Dies sind in der Regel kleine Geräte, die sich bei Bedarf mit dem Internet verbinden können, um Transaktionen durchzuführen. Hardware Wallets sind unglaublich sicher, weil sie offline funktionieren, was bedeutet, dass sie nicht gehackt werden können, es sei denn, Sie verbinden eine mit dem Internet. Wenn Sie es beispielsweise an einen Computer/ein Gerät angeschlossen haben und dieses Gerät plötzlich kompromittiert wurde, müssen Sie es nur sofort trennen. Während sie sich dadurch auszeichnen, dass sie nahezu unhackbar sind, müssen Sie aufpassen, dass Sie sie nicht verlieren oder gestohlen werden.

Wie sicher ist mein Kryptowährungs-Wallet?

Welche Art von Geldbörse ist die beste?

Nachdem nun mehrere Arten von Kryptowährungs-Wallets besprochen wurden, jede mit ihren Vor- und Nachteilen, sollte klarer werden, dass die Sicherheit Ihrer Kryptowährungs-Wallet von zwei Faktoren abhängt:

Welche Art von Wallet Sie wählen, um Ihre Kryptowährung zu sichern
Wie schlau Sie für ihren Schutz sorgen

Die mit Abstand sicherste verfügbare Option ist eine Hardware-Wallet, da Sie beginnen, das Risiko zu minimieren, dass Ihre Wallet von einer externen Partei gehackt werden kann. Dies garantiert jedoch keineswegs, dass Ihre Kryptowährung absolut sicher ist; Sie müssen darauf achten, die Hardware Wallet zu pflegen und nicht zu verlieren oder zu beschädigen. Eine Möglichkeit, Herzschmerz in diesem Fall zu minimieren, besteht darin, eine zuverlässige Sicherung der Schlüssel zu erstellen, z.

Ernsthafte Anleger in Kryptowährung können einen Ansatz verfolgen, bei dem sie mehr als eine Wallet verwenden. Sie haben zum Beispiel möglicherweise eine Cold Wallet für ihr Kapital, besitzen dann aber eine Spend Wallet, mit der sie handeln oder im Interesse der Liquidität ein Ausgabensaldo halten können.

Wie sicher ist mein Kryptowährungs-Wallet?

Leave a Reply

Your email address will not be published.